Auch du kannst helfen

Oft sind es Gefühle der Ohnmacht die einen überkommen wenn man meint nichts tun zu können. Vielleicht geht es dir auch so. Also was kannst du für mich tun?

  • Habe Geduld, so wie auch ich mich in Geduld üben muss. Das ist etwas, in dem wir uns verbunden fühlen können.
  • Gib mir die Freiheit mich jetzt einzig und allein um mich zu kümmern. Egoistisch zu sein, um irgendwann vielleicht wieder mitten unter euch zu sein.
  • Schreibe mir eine Nachricht, wenn du willst und erwarte nicht immer eine Antwort von mir.
  • Wenn du unterwegs oder kreativ bist, ob zu Fuß, per Rad, mit dem Stift, oder wir auch immer, denk an mich und versuche mir so gedanklich ein wenig Energie zu spenden. Und wer weiß, vielleicht kommt diese Kraft ja tatsächlich irgendwann bei mir an.
  • Sorge auch du dafür, dass die Erkrankung ME/CFS in die Öffentlichkeit rückt und so Geld für Forschung und Behandlung generiert werden können. Unter Wissenswertes findest du weitere Informationen und mache dich gemein mit der Petition im deutschen Bundestag „Angemessene Versorgung von ME/CFS-Erkrankten“.

In dieser Dokumentation wird auch deutlich, wieso ich bis heute noch keine eindeutige Diagnose habe, und es wird erklärt was ein Crash ist.

Wenn du für jemanden eine Lampe anzündest, wird sie auch deinen Weg erhellen.

aus der Mongolei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: