Erklärungsversuche

Wie schon angekündigt, will ich heute etwas Licht ins Dunkel bringen. Ja, also die IST Diagnostik🤔

IST = ImmunSystemischer Testaufbau. Eine Diagnosetool dass sich die Elektroakupunktur zu nutze macht. Grob vereinfacht wird getestet wie der Körper bzw. das Immunsystem auf verschiedene Erreger und Substanzen reagiert. Für Freaks unter euch die es wissenschaftlich genauer wissen wollen geht es hier lang.

Krankheit ist messbar, auch wenn das Labor schweigt.

Dr. med. Ingrid Fonk

Ich habe ja schon erwähnt, dass mich der Podcast zu dieser Untersuchungsmethode sofort angesprochen hat. Und glaub‘ mir, ich habe wirklich viele unterschiedliche Methoden zur Heilung von ME/CFS recherchiert. Mein Bauchgefühl hat einfach bei der Erklärung der Methode gestimmt.

Also ab nach Germering zum Heilpraktiker. Zuvor hatten wir schon drei Videosprechstunden zur Anamnese gemacht. Is’ ja klar, es hat mal wieder etwas länger gedauert bei Frau Starke, schließlich habe ich ja auch ein sehr bewegtes Leben zu präsentieren😅.

Ja und dann ging es also los. Ich weiß gar nicht wie ich das Gerät bezeichnen soll, mit der die Messung vorgenommen wird. Irgendwann in den 50igern war das bestimmt mal futuristisch. Es hätte szenarisch glaube gut in die Raumschiff Enterprise gepasst. Während ein Messstift an verschiedene Akupunkturpunkte an Fuß oder Hand gehalten wird piept und fiept es mal stärker mal schwächer, länger oder kürzer.

Ähnlich wie beim Glotzen auf einen Ultraschall Monitor habe ich auch hier nur Bahnhof verstanden. Für medizinische Dinge habe ich glaub einfach kein Händchen.

Aber das Ergebnis hat mich doch erstaunt. Die Suche nach Antikörpern von Eppstein Barr Virus und Borreliose, obwohl nachweislich daran erkrankt, hat keine deutlichen Ergebnisse gebracht. Stattdessen sind es auf einmal ein Parasit, eine Zoonose, ein Insektizid (das sich im Zeckenhalsband von Motte befindet) und die Corona Impfung die meinen Körper gerade triezen. Diese Übeltäter legen also gerade auch mein autonomes Nervensystem lahm bzw. lassen es zur Diva werden, der das geliebte Snickers fehlt.

Jetzt gilt es mit Hilfe von Nosoden, in Form von Globuli, mein Immunsystem aufzuwecken, damit es diesen bunten Reigen wieder als Fremdlinge erkennt und dagegen vorgeht. Die Lieben haben es sich nämlich mal ganz gemütlich gemacht auf dem Sofa im Wohnzimmer meiner Abwehrkräfte und sich dabei die Decke über den Kopf gezogen, um im Verborgenen ordentlich Party zu machen.

Der Parasit, also der Bandwurm musste als erstes eliminiert werden. Wäre es nach dem wirklich umfangreichen Blutbild gegangen (es ist also nicht nur Hokuspokus im Spiel), wäre gleich mit der Substitution von wichtigen B-Vitaminen begonnen worden. Mit dem Ergebnis, diesen verdammten 🪱 weiter zu stärken, er ernährt sich nämlich genau davon. Also einerseits klar, dass meine B-Vitamine gerade im Keller sind, aber noch klarer die richtige Reihenfolge einzuhalten um mir wirklich etwas Gutes zu tun.

Für mich ergibt die Diagnostik und die daraus entstandene Therapie Sinn. Ein gutes Gefühl diesen, durchaus auch alternativen Weg, zu gehen. Es gibt erste Verbesserungen. Gerade im Bereich kognitive Störungen und autonomes Nervensystem merke ich was. Es ist jetzt nicht sofort der große Wurf und ich warte einfach mal bis Ende des Jahres um Zwischenbilanz zu ziehen.

Und Motti ist ihr Zeckenhalsband auch los

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: